Warum ist Bewegung für Kinder so wichtig

Bewegung ist wichtig, damit sich Muskeln, Sehnen und Knochen richtig ausbilden. Bewegung macht selbstbewusst, fördert die Motorik, beugt überschüssigen Pfunden vor, stärkt die Haltung und macht glücklich.

Ihr seid ausgeglichener und könnt euch in Kita, Schule und während der Arbeit besser konzentrieren. Unser Alltag ist aber oft geprägt von vielen Terminen. Da bleibt kaum Zeit für gemeinsame Unternehmungen. Schule, Kita, Arbeit, Arzttermine, Hausaufgaben, Einkaufen, Musikschule, Essen vorbereiten und schon kommt das Abendprogramm. Viele fragen sich, wie sie da noch ausreichend Bewegung integrieren sollen. Täglich zwei Stunden körperlich aktiv zu sein, funktioniert aber oft ganz nebenbei.

Bei euren alltäglichen Routinen bewegt ihr euch schon ziemlich viel. Ihr nehmt einige wahrscheinlich gar nicht bewusst als Bewegung wahr.

Den Weg zur Kita, Schule, Arbeit könnt ihr vielleicht sogar zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen. Selbst zu Hause könnt ihr aktiv sein. Treppen steigen, Tisch decken, beim Kochen helfen, staubsaugen, Wäsche aufhängen, einkaufen oder den Müll hinaustragen. Diese Aktivitäten machen schon etwa 30-60 Minuten der täglichen Bewegungszeit aus.

In meinem Workbook „Bewegte Familienzeit“ findet ihr viele Anregungen zum Spielen und zur sportlichen Betätigung mit der ganzen Familie.




Hast du Fragen oder Anregungen? Lob oder Kritik? Dann schreib mir einfach!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.